Tag:Netz

Bestehen nicht nur aus Latte und Pfosten: Unsere Vollverschweißten Basic Protector Tore

Am 3. April 1971, beim Bundesligaspiel Borussia Mönchengladbach gegen Werder Bremen, brach der Pfosten eines Holztores. In Folge dessen musste das Spiel abgebrochen werden. Seit diesem Vorfall wurden alle Bundesligatore auf Aluminium umgestellt.
Damit Ihnen so ein Schlamassel nicht auch passiert, haben wir genau die richtigen Tore für Sie:
Unsere vollverschweißten Basic & Basic Protector Trainings- und Jugendtore mit dickwandigen Aluminiumprofilen. Diese Alu-Fußballtore sind transportabel und vollverschweißt. Die mehrfache Verstärkung und die eingeschweißten Eckverbinder garantieren Stabilität und Langlebigkeit. Auf beiden Seiten des Fußballtores sind Tragebügel und Vorrichtungen für die Bodenverankerung angebracht. Unsere Basic & Basic Protector-Fußballtore werden selbstverständlich mit einem Tornetz in Ihrer Wunschfarbe geliefert.
Diese Fußballtore bekommen Sie in den folgenden drei Ausführungen:

1. Mit am Bodenrahmen angeschweißte, geschäumte und pannensichere Transporträder

ausgeschäumte Transporträder am Bodenrahmen angeschweißt

2. Mit integrierten Gewichten zur Kippsicherung und am Bodenrahmen angeschweißte, geschäumte und pannensichere Transporträder

mit integrierten Gewichten im Bodenrahmen zur Anti-Kipp-Sicherung

3. Mit hinten anschraubbaren Gewichten zur Anti-Kipp-Sicherung, bestehen aus zwei kugelgelagerten, ausgeschäumten Lufträdern

mit anschraubbaren Gewichten hinten zur Anti-Kipp-Sicherung ( ausgeschäumte Lufträder)

Alle drei Ausführungen sind als Trainingstor (7,32 x 2,44 m) und als Jugendtor (5,0 x 2,0 m) erhältlich.

Zögern Sie nicht lange, wenn es um die Sicherheit auf dem Fußballplatz geht. Mit unseren vollverschweißten Basic & Basic Protect-Fußballtoren sind Sie auf der sicheren Seite.

Ihr SportPlatzShop-Team



Fußballtornetze – was gibt es zu wissen und zu beachten.

Die Fußballtornetze werden in den Größen 7,5 x 2,5 Meter mit einer Tiefe bis zu 2 Metern für die Großfeldtore gefertigt.

Jugendfußballtore benötigen Tornetze der Größe von 5,15 x 2,05 Metern, für Kleinfeldtore und Handballtore haben die Tornetze eine Größe von 3,1 x 2,1 Meter.

Die Tornetze werden in bis zu 7 verschiedenen Farben und in den Fadenstärken von 3,0 bis 5,0 mm  gefertigt. Die Materialien sind Nylon, Polyester, Polyethylen und Polypropylen hochfest. Man unterscheidet hierbei zwischen 2 Typen von Tornetzen, geknotete und knotenlose Tornetze.

Das geknotete Tornetz

Das geknotete Tornetz

Das geknotete Tornetz

 

 

 

 

 

wird aus gedrehtem oder geflochtenem Garn hergestellt. Dieses Netz hat eine höhere Zugkraft in Newton ( geprüft  durch DIN EN ISO 1806 ) als das knotenlose Tornetz. Ebenfalls ist das geknotete Tornetz durch sein Material Polyethylen leichter als Wasser und nimmt daher keine Feuchtigkeit auf, was im Außenbereich, einem Sportplatz, von großem Vorteil ist. Dieses Netz kann auch ohne großen Aufwand selbst per Hand, bei einem Schaden, repariert werden.

Das knotenlose Tornetz

Das knotenlose Tornetz

Das knotenlose Tornetz

 

 

 

 

 

wird überwiegend aus Polypropylen gewirkt. Die locker gewirkten Netze haben einen weichen Fall, sind voluminös und erscheinen dadurch optisch kräftiger als geknotete Netze. Die besondere Struktur verursacht jedoch eine geringere Belastbarkeit. Reparaturen können nur mit Spezialmaschinen optisch einwandfrei durchgeführt werden.

Besuchen Sie unseren Sportplatzshop, und verschaffen Sie sich einen Überblick über die Produktvielfalt in der Rubrik Fussballtornetze.